Willkommen

     

Willkommen auf meiner privaten Seite über die DR Doppelstocksteuerwagen der Bauarten 771, 773 und deren Umbauten zu 775, 776, 777, 778.0, 778.2 u 778.4

 

Ich heiße Steffen Hennig und komme ursprünglich aus Luth.- Wittenberg und wohne nun seit 2005 bei Linz am Rhein und arbeite als Zf bei der Bahn.

 

In meiner Zeit in Sachsen Anhalt konnte ich gut die ganzen Steuerwagen Umbauten dokumentieren und fotografieren. Davon soll diese Seite Euch einen kleinen Eindruck vermittel.

 

Es gab die Steuerwagen BA 771 (Klotz-, 29 Stück) und 773 (Scheibenbremse, 90 Stück)

Daraus wurden 1991/92 die moderniesierten mintgrünen 776 (Klotz- 2 Stück) u 775 (Scheibe, 7 Stück)

1995/96 wurden weitere 771/773er zu 777ern moderniesiert. Diese behielten immer noch die steile Kopfform, aber im Innenraum schon recht moderniesiert und umgebaut. Sie bekamen auch den Zielschildkasten über die Frontscheiben. Insgesammt waren das 12 Stück (5 Klotz- u 7 Scheibengebremste). Sie kamen alle in mintgrün raus und bis auf einen der unfallbedingt ausschied, wurden sie ab 2000 dann noch verkehrsrot.

 

Ab Anfang 1997 bis Anfang 1999 zog sich dann der Umbau aller noch vorhandener ( 102 Stück) 771, 773, 776 u 775er hin, die nun zu 778.0 (Scheibe, 60 Stück), 778.2 (Klotz, 22 Stück) und 778.4 (Scheibe für 140 kmh, 20 Stück) wurden mit neuer Kopfform und in verkehrsrot. Diese aus GFK bestehenden Köpfe wurden im RCS Königsbrück hergestellt und nach Dessau geliefert. Es wurden auch nur genau 102 Stück produziert. Im Waggonbau Dessau wurde mir damals erzählt, das nach dieser Serie von 102 Stück noch geplant ist, eine weitere Serie von noch mal 12 Stück folgen sollte. Dies sollten die schon moderniesierten 12 777er sein. Dazu kam es dann jedoch nicht mehr. Nach Verlassen des 102. Wagens (25 03 872) am 4.12.98 wa damit Schluß in Dessau.

 

Als dann im Jahr 2005 die restlichen noch vorhandenen 11 777er (6 Scheibe u 5 Klotz) ausgemustert und verschrottet wurden, kamen von den 6 Scheibengebremsten Wagen die Drehgestelle unter 6 ex 778.2er (Klotz) und wurden somit ab 2006 zu weiteren 6 778.0ern(Scheibe). Diese wurden dann auch nummernmäßig an die Serie der 778.0er angepasst und von nun an als 86 03 160-165 geführt.

 

Inzwischen ist kein einziger der Wagen mehr im Bestand. Der letzte Wagen war der 86 03 151, der nachweißlich noch bis 8.2017 gelegentlich im Einsatz stand.

 

So nun viel Spaß mit der Seite

Euer Steffen

Mein Senftopfarchiv mit allen Daten und Fotos

Zugführerin?

hier meine ganzen Modelle der 771/773/775/777 u 778er Steuerwagen

Am 9.12.18 war dann meine letzte Begegnung mit den 778ern in Eberswalde. An diesem Tag standen da zur Zerlegung diese 7 Wagen an 86 03 121, 122, 117, 109, 105, 86 33 002 u 006. Mein Abschiedsfoto ist vor dem 86 03 121-0. Zusätzlich gab es an diesem Tag noch den 86 03 139 in Chemnitz und die 11 abgesrellten in Mukran, 86 03 112, 116, 133, 145, 151, 152, 165, 86 33 008, 011, 014 u 015. Das waren die letzten noch existierenden 778er.